16. September 2018 Joern Gutowski

Vietnamesische Pho Suppe mit Kofu

Kofu muss nicht unbedingt gebraten werden. Auch als Einlage in einer vegetarischen Suppe wie der vietnamesischen Pho macht er sich hervorragend…

Zutaten für 2 Personen:

Für die Brühe:

  • 2 Zwiebeln
  • 1 Stück Ingwer
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 3 Sternanis
  • 1 Zimtstange
  • 1,0 l Gemüsebrühe

Für die Einlage

  • 30 g Pilze (Champingnons oder Shitake)
  • 100 g Brokkoli
  • 100 g Möhren
  • 2 TL Rohrohrzucker
  • 200g Kofu pur
  • 4 EL Sojasauce
  • 200 g Reisnudeln
  • 1 Handvoll Sojasprossen
  • 1/2 Bund Koriander
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1/2 Chili (rot oder grün)
  • 1 Limette

Zubereitung:

Für die Brühe die ungeschälten Zwiebeln halbieren, den Ingwer in Scheiben schneiden. Gemeinsam mit den Gewürzen und den ganzen Knoblauchzehen in einem großen Topf bei hoher Hitze ca. 5-8 Minuten von allen Seiten richtig bräunen und aus dem Topf nehmen.

Dann die Zwiebel und den Knoblauch schälen und ggf. schwarze Stellen beim Knoblauch und Ingwer abschneiden.

Zutaten wieder in den Topf geben und mit der Gemüsebrühe ca. 30 Minuten lang leicht köcheln.

In der Zwischenzeit Kofu in Würfel Pilze, Brokkoli und Möhren schneiden. Ca. 5 Minuten vor Ende der Garzeit in die Brühe geben und mit Sojasoße abschmecken.

Reisnudeln nach Anleitung kochen und mit kaltem Wasser abschrecken.

Reisnudeln in Schüsseln geben, mit Gemüsebrühe übergießen und mit Limettensaft beträufeln. Zum Schluss mit fein geschnittenen Frühlingszwiebeln und Koriander garnieren. Fein geschnittene Chilis je nach Belieben hinzufügen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.